Neue Literatur über Medaillen

Neue Literatur über Kunstmedaillen

Neben vielen neuen Einzelveröffentlichungen zu Medailleuren, Gebiets- und Themensammlungen (Bergbau, Luftfahrt, Medizin, Universitäten, etc.) gibt es die Schriftenreihe der DGMK, die über die Entwicklung und den Stand der Medaillenkunst in Deutschland berichtet: “Die Kunstmedaille in Deutschland”. Bisher sind 28 Bände erschienen, die durch die DGMK  oder über den Münzenhandel bezogen werden können.

Weitere Neuerscheinungen zum Thema Medaillen:

Helmut Serfas: Medaillen auf die Universitäten der Schweiz

Basel-3
Französische Medaillenkunst 1870-1940

Medailleure wie Chaplain, Roty oder Charpentier verhalfen der französischen Medaillenkunst im 19. Jahrhundert zu einer Erneuerung und einem weltweit beachteten Aufschwung.

Das Buch „Französische Medaillenkunst 1870-1940“ beleuchtet die Hintergründe dafür und untersucht ihre Entwicklung bis in die 1930er Jahre hinein. Das breite Spektrum der von den Künstlern aufgegriffenen Themen wird durch zahlreiche Abbildungen veranschaulicht. mehr….

 

 

 


In der Reihe von Karl-Heinz Weigelt
„Medaillen aus Meissener Porzellan“ ist der Band 10 endlich gedruckt worden.
Band 10 deckt die Jahre 1991 – 2000 ab und beschreibt in der bewerten Weise der bisher erschienenen Bände 682 Medaillen der Porzellanmanufaktur Meissen.

Die Auslieferung der Subscriptionsbestellungen ist bereits erfolgt.

Das Bestellformular finden Sie hier.

Bestellen Sie möglichst gleich, um sich diesen interessanten Band über Porzellanmedaillen zu sichern.


Von Peter Felder ist die Publikation
Medaillenkunst des Jugendstils
erschienen.

 

 

 


Die Publikation von Helmut Serfas über
Habsburger Universitäten, Hochschulen und Akademien auf Münzen und Medaillen

ist erschienen. Weitere Informationen hier.

 

 

 

 


Es gibt eine neue Publikation über deutsche  Gedenkmünzen, die jeder ernsthafte Sammler dieses Bereiches besitzen sollte.
Erstmals gibt es einen kompletten Katalog aller bundesdeutschen Gedenkmünzen einschließlich der bekannten Entwürfe.  In 12 Aufsätzen werden unterschiedliche Aspekte der Gestaltung deutscher Gedenkmünzen erläutert.
Dazu gibt es auch Erfahrungsberichte von Sammlern, u.a. eine Kurzfassung der Themenanalyse deutscher Gedenkmünzen.
Der komplette Artikel ist in Heft 4 Münzen und Papiergeld erschienen.
Die Buchhandelsausgabe wird durch die Münzenhandlung Künker und die Münzhandlung Heidrun Höhn in Leipzig für einen Stückpreis von 19,50 Euro vertrieben und kann dort bestellt werden.


Herr Bernd Müller hat über den Medailleur Johann Michael Scharff, publiziert. Das Buch ist im Rheinlandia Verlag erschienen. Eine zwei-bändige Biographie des Sohnes Anton Scharff ist in Vorbereitung.

 

 

 

 


Aus der Reihe von Karl-Heinz Weigelt „Medaillen aus Meissener Porzellan“ ist ein  Band erschienen, der die Jahre 1988 – 1990 abdeckt.
Dieser Band ist im Münzhandel oder im Buchhandel für 49,85 €  erhältlich, einschließlich einer Preisliste der Medaillen von 1947 – 1990 in EURO Bewertung.

 

 

 


Bei Amazon gibt es die Publikation über den Medailleur und Graphiker Heinrich Ehehalt.

 

 

 


Bei Amazon gibt es auch den Katalog über Hans Schwegerle verfasst von Wolfgang Hasselmann.

 

 

 

 


Der Verlag Strothotte in Gütersloh hat ein Reprint über den Medailleur Henri François Brandt herausgegeben.
Rechts die bekannte Medaille von Brandt auf Alexander von Humboldt und seine Vorlesungen über physikalische Geographie.

 

 

 

Zur Startseite       nach oben